Paula Roose- Wunder kommen leise // 24 Kapitel für die Adventszeit // Rezension

Autorin Paula Roose hat mit ihren Geschichten im Adventskalender-Format die perfekte Option für Leseratten geschaffen. Es ist äußerst schwierig, ihre bewegenden Geschichten aus der Hand zu legen. Ich durfte „Wunder kommen leise“ in der Adventszeit lesen und habe definitiv nicht bis zum 24.12. durchgehalten. Demnach darf ich euch heute schon meine Meinung dazu kundtun.

Inhalt

»Seine Worte stachen mir ins Herz. Ich spürte, dass er recht hatte. Ein Penner weniger machte für diese Welt keinen Unterschied. Aber für ihn machte es einen Unterschied, wie sich die Welt zu ihm verhielt. Und die Welt, das wurde mir unbequem klar, war in diesem Augenblick ich.«

An einem nasskalten Abend in der Adventszeit nimmt der gescheiterte Geschäftsmann Johannes Bublitz den obdachlosen Rudi mit zu sich nach Hause und bewahrt ihn so vor dem Erfrieren. Dieser bedankt sich mit einem vergoldeten Schließfachschlüssel. Johannes macht sich auf, das Geheimnis des Schlüssels zu lüften. Was als kleines Abenteuer beginnt, wird zu einer Reise in seine Vergangenheit und öffnet ein Fenster in eine bessere Zukunft.

Es ist eine Geschichte vom Scheitern und Neubeginnen. Und vom Glauben an Gott, in Kindertagen wie im Erwachsenenleben.

Fazit

Zunächst muss ich sagen, dass ich mich mit Religion schwer tue. Ich bin eine sehr rationale Person, die früh für sich festgestellt hat, dass sie an keinen Gott glaubt. Dennoch bewundere ich starken Glauben und der ist in „Wunder kommen leise“ sehr präsent. Trotz allem habe ich mich als „Ungläubige“ davon nicht erschlagen gefühlt. Es war vielmehr berührend und inspirierend. Diese Geschichte regt zum Nachdenken an und schenkt Hoffnung. Das ist für mich die essentielle Botschaft der 24 Kapitel. Das Schicksal eines Obdachlosen namens Rudi, lässt bewusst werden, worum es im Leben wirklich geht und lässt den wahren Geist von Weihnachten aufleben. Das eine oder andere Tränchen lässt sich hier nicht unterdrücken. Die Weihnachtszeit ist stark geprägt von Stress und dem alljährlichen Geschenkewahnsinn. Dieser Aspekt rutscht viel zu sehr in den Vordergrund. „Wunder kommen leise“ ist die perfekte Lektüre, um sich von diesen Gedanken zu trennen und zu erkennen, was Weihnachten eigentlich bedeutet und was in Wahrheit wichtig ist.

Paula Roose hat insgesamt fünf Leseadventskalender geschrieben. Die Auswahl sowie die Inhalte sind auf ihrer Webseite unter www.paula-roose.de/leseadventskalender zu finden.

 

 

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s