Riemers CulTour #7: Vergänglichkeit, Abschiede … Tod

Der November lädt ein, sich über existentielle Themen wie Vergänglichkeit, Abschied und Tod Gedanken zu machen. Ich weiß – wer macht das schon gerne? Doch ich will nicht locker lassen und Sie ein wenig in diese Themen führen. Ich konfrontiere mich mit Fragen gerne bevor sie in meinem Leben so richtig relevant werden. Es ist wahrscheinlich eine Form von Vorbereitung auf das was kommen mag und auch die dichte eigene Erfahrung mit dem Tod und der eigenen Vergänglichkeit.

Riemers CulTour #5 – Begegnung zwischen Kunst und Wirklichkeit

Als Schriftstellerin, die über verschiedene Dimensionen ihres Ausdrucks öffentlich wahrgenommen wird und für die Kommunikation in Gedanken, Emotionen, Worten und Bildern essentielle Darstellungsbestandteile ihres Werkes ist, bin ich täglich mit gelebter Kommunikation von Angesicht zu Angesicht konfrontiert. Ich schreibe ja nicht nur – ich habe eine Reihe weiterer Ausdrucksformen wie meine Radiosendung, diese Kolumne, Vorträge und Lesungen und Einzelgespräche.

RIEMERS CulTour #4: Zur Veränderung

Viele haben nicht begriffen, dass das Leben – ganz platt – Veränderung ist. Wenn man Veränderung ist, dann muss man, frei nach Ghandi, Veränderung sein. Das klingt nach Binsenweisheit. Wer lebt bewusste Veränderung? Ich erlebe das immer wieder. Menschen sind durchaus bereit für Veränderung, doch keine/r will damit beginnen. Die Hoffnung, dass die Veränderung von außen auf einen zukommt, ist sehr weit und sehr tief verbreitet.

Die neue Freitagskolumne // Riemers CulTour #1: Kunst, Kultur und … Entscheiden – warum und wofür?

Andere Standpunkte als herkömmliche Ansichten helfen den eigenen Blick zu schärfen und sich eine Meinung zu bilden. Das ist in Umbruchzeiten ganz besonders wichtig. Dann sind auch passende Taten möglich, die dem Denken immer folgen müssen. Ich will das pointiert und konkret tun. Für meinen ersten Beitrag habe ich mir die anstehenden Wahlen in Deutschland ausgesucht.