Riemers CulTour #22: Gibt es Erfolgskriterien für KünstlerInnen als Einzelperson: Klarheit im Vorgehen

Ich will heute mit einem Thema fortsetzen, das ganz leicht dahin gesagt ist – mit Klarheit. Klarheit bewahren ohne Klarheit zu haben, ist das Merkmal der aktuellen Zeitqualität. Entschiedenheit zu zeigen, ohne zu wissen, wo es hingeht und gleichzeitig die eigene Wahrhaftigkeit leben – das ist schon eine ordentliche Forderung, vor allem an KünstlerInnen! Ja – ich gebe das gerne zu und nehme mich auch nicht aus.

Cabaretgeflüster – zwischen Federn, Glamour & Humor // Travestiekunst in Hamburg // Video

Es ist wie eine Sucht. Eine Droge, die einen immer wieder in ihren Bann zieht. Das Pulverfass Cabaret ist ein Ort, wie kein anderer. Es ist die einzigartige Show und die faszinierenden Persönlichkeiten, die dem Cabaret dieses eindrucksvolle Flair verleihen.  CULTURA wurde wieder einmal zu einem sensationellen Event des Cabarets geladen und schickte einen Trupp kreativer Köpfe in die heiligen Hallen. Fotograf Mohsen Habibi, Filmemacherin Inna Knaus und Autorin Valerie Brandt nahmen diesen Abend zum Anlass, um den Zauber des Pulverfass Cabarets ganz besonders in Szene zu setzen. 

Riemers CulTour #17: Zum Leben als Künstlerin und Intellektuelle

Sehr oft fragen mich Menschen, wie ich die berühmte „Kurve“ zur Lebensmitte bekam und wie die aus mir wurde, die ich heute bin. Nicht ganz einfach, nein, keineswegs – sowohl im Leben als auch in der Beschreibung dessen, was ich erfuhr. Doch – ich will keinen Tag missen und keine Erfahrung will ich als nicht brauchbar bewerten. Das hat wohl auch ein wenig etwas mit meiner Grundeinstellung „auch das geht vorüber“ und mit meinem unerschütterlichen Optimismus und „geht nicht gibt’s nicht“ zu tun.

Riemers CulTour #15: Ende und Anfang …

Die letzten Tage des alten Jahres mag ich sehr. Ich habe nichts gegen Abschiede, da ich sehr bewusst im Zyklus von Werden und Vergehen lebe. Das erleichtert mir vieles. Es gibt kaum Wehmut, vielleicht nur ein ganz klein wenig, überwiegt doch die Freude über den Neubeginn. Mir ist bewusst, dass etwas gehen muss, damit etwas Neues entstehen kann, Raum und Zeit haben und einnehmen kann.