Riemers CulTour #15: Ende und Anfang …

Die letzten Tage des alten Jahres mag ich sehr. Ich habe nichts gegen Abschiede, da ich sehr bewusst im Zyklus von Werden und Vergehen lebe. Das erleichtert mir vieles. Es gibt kaum Wehmut, vielleicht nur ein ganz klein wenig, überwiegt doch die Freude über den Neubeginn. Mir ist bewusst, dass etwas gehen muss, damit etwas Neues entstehen kann, Raum und Zeit haben und einnehmen kann.