Cozy Christmas – Tipps für eine stressfreie Weihnachtszeit

Alle Welt spricht immer von besinnlichen und gemütlichen Feiertagen. Aber eigentlich beginnt spätestens Mitte November der alljährliche Weihnachtsstress. Denn es müssen Geschenke her. Viele Geschenke. Am besten noch besser und noch teurer als letztes Jahr. Na Dispo-sei-dank, dass man sich das jedes Jahr irgendwie leisten kann. Aber muss das wirklich sein? Und die Plätzchen. Mindestens zehn Sorten müssen gebacken werden. Schließlich soll Weihnachten dieses Jahr perfekt werden. Alle drehen durch zur Weihnachtszeit. Dieses Jahr habe ich mir gedacht: "Ohne mich!". Dieser Konsumwahn wird mir zu verrückt und ich wünsche mir Feiertage, wo Ruhe und Gemütlichkeit nicht nur in den Vorstellungen der Menschen herrscht. Ganz ohne Druck und Stress. Mein Mann und ich trauen uns sogar die Tage vor Heiligabend entspannt in den Urlaub zu fahren. Sind wir denn von Sinnen? 😉

Werbeanzeigen

Selbstgemacht mit Herz – Kreative Weihnachtsgeschenke handgemacht

Wie wäre es dieses Jahr mit einem Weihnachtsfest ohne Shopping-Stress? Das geht nicht? Aber sicher! Naja, ein bisschen einkaufen muss man schon, aber alles was du für wunderschöne handgemachte Geschenke brauchst, ist schnell besorgt. Wenn du dieses Jahr auf den großen Geschenk-Wahnsinn verzichten möchtest, aber deinen Lieben unbedingt eine Freude machen willst, stöber dich durch meine Ideen und lass dich inspirieren. Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Nachmachen und eine wunderschöne Vorweihnachtszeit. 

Die besten Butterplätzchen // Rezept zum Start der CULTURA Weihnachtswochen

Zum Start der Cultura Weihnachtswochen gibt's von mir erstmal ein super wichtiges Rezept, damit überhaupt erstmal Weihnachtsstimmung ins Haus einziehen kann. Ich bin völlig verrückt nach Weihnachten und deshalb starten meine Weihnachtswochen auch schon am 1. November, damit ich mein Weihnachts-Gen auch ja zu Genüge austoben kann. Selbstverständlich fange ich jetzt schon an wie wild zu backen und teile heute mit euch mein absolutes Lieblingsrezept, für die besten Butterplätzchen, die ich je gegessen habe. Los geht's!

Im Auge des Betrachters – Sind moderne Schönheitsideale eine Gefahr?

Eigentlich beschäftige ich mich bei CULTURA mit angenehmer Freizeitgestaltung. Überwiegend zumindest. Dennoch bin ich manchmal auch etwas politisch und vor Allem feministisch. Klingt etwas radikal, ich weiß. Vielleicht stimmt es auch ein bisschen, aber in der Regel findet das alles nur in mein Kopf statt und manchmal muss es einfach raus.  Deshalb werde ich mich nun ein wenig in einer eigenen Kolumne, zu allem was mich beschäftigt, austoben. In meinem Alltag denke ich sehr viel nach, besonders über mich als Frau. Ständig fühlt man sich zu dick, zu dünn, zu klein, zu groß, zu blass und überhaupt einfach nicht gut genug. Warum? Weil wir aus allen Himmelsrichtungen mit Schönheitsidealen bombardiert werden.

Riemers CulTour #24: Gibt es Erfolgskriterien für KünstlerInnen Team: Vision und Umsetzung

Ich mache mir immer wieder meine Gedanken, wie man im Künstlerischen mit Teams umgeht. Wir sind ja öfters zur Kooperation aufgefordert und vieles davon inspiriert ja auch am eigenen Weg und zur eigenen Weiterentwicklung. Wir sind letztlich alle ewig Lernende. Meine Gedanken in den folgenden 4 Kolumnen sind von vielen Jahren, wo ich mich selbst diversen Führungsaufgaben, sei es im Universitären, sei es auch im Künstlerischen befand, inspiriert.

GAUGUIN – bildgewaltiges Biopic mit Vincent Cassel // Gewinne eine DVD//

Mit seinen Werken aus Tahiti beeinflusste er die Kunstgeschichte gewaltig. Bildgewaltig. Die Rede ist von Paul Gauguin, dem französischen Maler. Im faszinierenden Biopic, entführt Vincent Cassel die Zuschauer auf eine Reise ins ferne Tahiti in die wichtigste Zeitperiode von Gauguins Leben. Inhalt: Tahiti, 1891. Der französische Künstler Paul Gauguin hat sich in sein selbsterwähltes Exil … GAUGUIN – bildgewaltiges Biopic mit Vincent Cassel // Gewinne eine DVD// weiterlesen

Riemers CulTour #22: Gibt es Erfolgskriterien für KünstlerInnen als Einzelperson: Klarheit im Vorgehen

Ich will heute mit einem Thema fortsetzen, das ganz leicht dahin gesagt ist – mit Klarheit. Klarheit bewahren ohne Klarheit zu haben, ist das Merkmal der aktuellen Zeitqualität. Entschiedenheit zu zeigen, ohne zu wissen, wo es hingeht und gleichzeitig die eigene Wahrhaftigkeit leben – das ist schon eine ordentliche Forderung, vor allem an KünstlerInnen! Ja – ich gebe das gerne zu und nehme mich auch nicht aus.