„Days of Delay“ – ein tief greifendes Musikprojekt, wie aus einer anderen Welt //Am 08.12.2017 live im Frappant e.V.

Days of Delay ist ein emotionales Erlebnis, tief greifend und bewegend. Cyrus Ashrafi  entführt seine Hörer auf eine Reise in eine vollkommen neue musikalische Sphäre.

Werbeanzeigen

Riemers CulTour #10: Über die Zeit …Gestern-Heute-Morgen

Ich mache mir in meinen literarischen Arbeiten seit vielen Jahren gerne Gedanken über grundsätzliche Fragestellungen in unserem Leben. In meinem Verständnis von Kunst ist dies nicht nur legitim, sondern notwendig. Wo kann man sich leichter über das Leben, die Liebe, den Tod, Wirrnisse, Umwege, Suchen, Finden, etc. Gedanken machen als im künstlerischen Bereich? Man nimmt es uns KünstlerInnen doch ab, wenn wir dramatisieren, eine Tragödie darlegen und versteckt und offen das Menschliche darstellen.

Riemers CulTour #9: Begegnungen – Schein, Sein

Begegnungen finden laufend statt, oft unbewusst, unerkannt und unbenannt – und sind doch ein wesentlicher Teil des menschlichen Zusammenseins. Dabei ist heute keine persönliche Präsenz mehr erforderlich, um einander zu begegnen. Die technischen Möglichkeiten erlauben nahezu eine von Raum und Zeit losgelöste Begegnung – im virtuellen Raum – 24 Stunden, rund um den Erdball. Performances, Videoinstallationen, Theaterbühnen, Opernbühnen, Film, TV, Radio, PodCasts, Blogs, Vlogs … ich habe sicherlich die eine oder andere Begegnungsebene vergessen. Doch darum geht es gar nicht vordringlich.

Ein Blick auf Sopranistin Diana Schnürpel

Von klein auf war Musik ein großer Bestandteil von Diana Schnürpels Leben. Ihr Weg führte sie bis nach Luzern auf die Bühne des Luzerner Theaters. Doch ihr Heimathafen ist die Thüringer Kulturperle Weimar, wo sie auch schon auf der Bühne des Deutschen Nationaltheaters stand. Diana Schnürpel ist ein großes Vorbild für junge Künstler und ein exemplarisches Beispiel dafür, wie man mit Disziplin, Willenskraft und Leidenschaft seine Träume verwirklichen kann.  Anekdoten aus ihrem Leben und was Diana jedem jungen Künstler mit auf den Weg geben möchte, erfahrt ihr in ihrem Portrait auf culturahamburg.com.

Riemers CulTour #7: Vergänglichkeit, Abschiede … Tod

Der November lädt ein, sich über existentielle Themen wie Vergänglichkeit, Abschied und Tod Gedanken zu machen. Ich weiß – wer macht das schon gerne? Doch ich will nicht locker lassen und Sie ein wenig in diese Themen führen. Ich konfrontiere mich mit Fragen gerne bevor sie in meinem Leben so richtig relevant werden. Es ist wahrscheinlich eine Form von Vorbereitung auf das was kommen mag und auch die dichte eigene Erfahrung mit dem Tod und der eigenen Vergänglichkeit.